Tag 33, den 02.11.2017

Der Tag fing heute bei mir sehr früh an. Bin um 07:00 aufgestanden. Denn heute geht es zur Giving Children Hope! Das ist eine Organisation die arme Kinder Geschenke geben, die nichts bekommen.
Aber es gibt eine gute Sache an dem Morgen : es hat geregnet! Yeeaaahhh. Es war echt cool. Ich schaute aus dem Fenster und sah das der Boden nass ist aber ich hab gedacht das wäre vom rasensprenger aber als ich dann die Fenster sah, wusste ich das es geregnet hat weil die rasensprenger können ja nicht So hoch spritzen! (Haha) Es war echt Cool. Für mich ist das nichts neues aber die Amerikaner spielen dann immer So verrückt als wäre es was neues oder So!

Aufjedenfall als wir dann dort bei Giving Children Hope waren, mussten wir die Spenden aussortieren. Des heißt wir mussten gucken wo was hin kommt, entweder zur Elektrik, Haushalt, Outdoor oder Futter für die Tiere oder für die Kinder, Spielzeug, Kleidung usw…
Es war echt spannend und echt gut. Spannend zu sehen war auch was das alles für Spenden war. Also es gab VIEL MEHR Elektrik ( zum Beispiel ne Power Bank, wo man das Handy aufladen kann, smartwatch(ich glaube so heißt die uhr) usw…), Outdoor Sachen, futter oder haushalt sachen ALS Hygiene Sachen. Das hat mich schon bisschen geschockt.
Da waren wir dann von 9-12:30. Danach sind wir dann noch zusammen essen gegangen und hatten echt coole Gespräche gehabt.
Um halb 3 holte mich Monika dann ab. Daheim angekommen hab ich erstmal einen Mittagsschlaf gemacht.
Sonst hab ich nicht viel gemacht weil ich echt müde war. (Hihi)
Das beste war auch, ich hab heute vom Haus bzw vom aussichtspunkt das Meer gesehen. Sowas hat man in Deutschland bzw in Hülben nicht das man da das Meer sehen kann!